neurocoaching

NeuroCoaching – was ist das?

NeuroCoaching ist eine neue erfolgreiche Methode
für zielgerichtete Selbst-Entwicklung.

 

Coaching ist ein gemeinschaftlicher Prozess. Durch nachhaltige Veränderungen im eigenen Verhalten wird die Fähigkeit des Kunden zu einem selbst-bestimmten Leben gefördert. Aus dem Opfer wird ein Macher.

Berater geben fachkundige Ratschläge. Mentoren begleiten Menschen, die mit einem für sie neuen Lebensbereich konfrontiert sind. Trainer helfen beim Erlernen einer neuen Kompetenz und Seelsorger heilen emotionale Verletzungen.

All dies sind Hilfsmodalitäten, die der Kunde benötigt, um etwas hinzuzufügen, abzuschwächen oder zu fixieren.

Coaching mobilisiert dagegen die inneren Ressourcen des Kunden, um seine Lebens- Qualität zu verbessern, seine Leistung zu erhöhen oder persönliche und berufliche Ziele zu erreichen.

Coaching ist also eine wachsende Herausforderung mit dem Interesse an den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheitsförderung, Führung, Personalentwicklung, Führungskräfteentwicklung, Karriere und Vielem mehr.  Disziplinübergreifendend hat Coaching zum Ziel, das Wohlbefinden zu steigern und Leistungs-, Individual- und Organisationsentwicklung zu fördern.

Doch der Begriff Coaching ist nicht genau definiert, er ist schwammig. In Deutschland ist die Berufsbezeichnung nicht geschützt: jeder kann sich „Coach“ nennen. Die Methoden der Coaches sind erfahrungsbasiert, und nicht forschungsbasiert. Das macht es schwierig, sie in einem unabhängigen und umfassend informierten Umfeld zu bewerten.

Ein Coach kann nicht beweisen, dass sein Ansatz „richtig“ ist, er schöpft aus seinem Erfahrungsschatz. Er zeigt, wie es seiner Ansicht nach geht. Der Kunde muss ihm glauben. Da es unendlich viele verschiedene Coaching-Methoden gibt, ist jede wissenschaftliche Untersuchung für den Beweis der Effektivität unmöglich.

Anders ist das beim NeuroCoaching. Diese Methode ist neurowissenschaftlich erprobt und bewiesen. Tausende Untersuchungen der Gehirnfunktionen, mit eben so vielen Studien, beweisen und untermauern die Wirksamkeit der angebotenen Strategien.

Beim NeuroCoaching geht es darum, die grundsätzlichen Funktionsweisen des Gehirns zu verstehen und dieses Wissen zu nutzen, um gewünschte Verhaltensänderungen auf einfache Weise zu erreichen.  Es geht darum, sich unbewusste automatische Reaktionen bewusst zu machen, sie durch leicht zu erlernende Maßnahmen zu unterbrechen um sie dann bewusst in andere Bahnen zu lenken. Dieses Umlenken führt auf Dauer zu einem neuen gewünschten Verhalten. Mit der Zeit wird dieses neue Verhalten zur automatischen Reaktion.

Möchten Sie mehr wissen? Schreiben Sie mir: nina.olsson(at)mutatheo.com