Alle Artikel in: Gelassenheit

Anna hat Prüfung …

…und ihre Angst macht eine neue Erfahrung Schulabschluss, Führerschein, Studium, Aus-und Weiterbildung: Alles hat den Preis der Abschluss-Prüfung. Die Angst davor kann verheerende Auswirkungen auf das ganze Leben eines Menschen haben. Vor einiger Zeit begann Anna eine spannende Weiterbildung, die sie in ihrem Beruf weit nach vorne bringen würde. Anna gehört zu den Menschen, die vor einer Prüfung regelrecht in Panik geraten. Zuerst schiebt sie das Lernen so weit hinaus, bis sie

Ein Abendessen in der Toskana…

und die Folgen einer gespeicherten Erinnerung Toskana, endlich. Endlich der lang ersehnte Urlaub. Zuhause ist es schon kalt, doch hier können wir  im Sommerkleid unter Olivenbäumen sitzen und den Hunden beim Spielen zusehen. Hier fahren keine Autos, nicht einmal Motorräder, denn die kleinen Gassen sind viel zu schmal dazu. Und überhaupt verirrt sich niemand hierher, der nicht hier wohnt. Wir, das sind meine Freundin Barbara und ich. Eine halbe Stunde Autofahrt von dem kleinen Bergdorf entfernt,

Otto & Sophie und die Rechthaberei

wollen Sie Recht haben, oder einen schönen Tag verbringen?  September. Otto und Sophie sind im Park spazieren. Es ist früh am Morgen, kaum ein Spaziergänger ist unterwegs, das Wetter perfekt. Findet jedenfalls Sophie, und sie genießt jede Minute des Spaziergangs. Sie lauscht dem Flüstern des Baches, begleitet seinen Weg ein Stück, und verlässt ihn über eine kleine Brücke. Die Vögel unterhalten sich, jeder in seiner eigenen Sprache. Manche heben ein lautes Gezeter an, wenn sie Sophies Hund entdecken. Vereinzelt sind schon gelbe Blätter in Büschen und Baumkronen zu sehen, die sich mit roten und blauen Beeren um den Schönheitspreis streiten. Das Gras ist feucht vom Tau, und es riecht schon ein wenig nach Herbst. Doch die Sonne beginnt bereits die kühle Feuchtigkeit der Nacht zu vertreiben; heute wird wieder ein sommerlicher Tag. Otto schlägt ein Sonnenfrühstück vor,

Die Gift-Schwemme

Schlechte Nachrichten und deren Auswirkung auf unseren Körper Um unser Überleben zu sichern ist unser Gehirn so programmiert, dass es auf negative Signale automatisch reagiert: Laufen, Raufen oder Erstarren. Diese Reaktion läuft im Unbewussten ab, so wie 99% unseres Verhaltens. Nur mit einem Prozent unseres Gehirns können wir bewusste Entscheidungen treffen! Im Falle einer tatsächlichen Gefahr ist das auch durchaus sinnvoll. Jeder kennt eine vergleichbare Situation wie diese: Sie fahren mit dem Auto und sehen auf dem Gehweg ein Kind, das Fußball spielt. Der Ball rollt auf die Straße. Das Kind ist nur auf seinen Ball konzentriert und rennt ihm automatisch hinterher, ohne zu schauen, ob ein Auto kommt.